Montabaur
Wir sorgen für Ihre Gesundheit!
Juni / Juli 2020

So bleiben die Gefäße jung

Apotheker Dr. Rainer Laux

Liebe Kundinnen,
liebe Kunden,

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind hierzulande noch immer die führende Todesursache. Im Jahr 2017 gingen laut Statistischem Bundesamt 37 Prozent aller Todesfälle auf das Konto dieser Erkrankungen. Experten sind sich sicher: Viele Todesfälle durch Herzinfarkt ließen sich vermeiden, wenn die Symptome richtig gedeutet würden – denn damit gewinnt man wertvolle Zeit.

Ein Grund dafür, dass viele Menschen erst spät in einer Notaufnahme behandelt werden, ist der Umstand, dass bei älteren Frauen und Männern der typische Schmerz im Brustkorb oft nicht auftritt. Je älter Herzinfarkt-Betroffene sind, desto weniger Brustschmerz nehmen sie wahr. Ältere Patienten empfinden häufig eher ein Druck- oder Engegefühl in der Brust. Begleitet ist dieses oft von Oberbauchbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbruch, Rückenschmerzen, Kurzatmigkeit und Müdigkeit.

Warum gerade für ältere Frauen nicht selten jede Hilfe zu spät kommt, hat noch einen anderen Grund: Viele von ihnen leben allein und haben im Notfall niemanden, der Hilfe holen könnte.

Bitte denken Sie immer daran: Bei Verdacht auf einen Herzinfarkt sofort den Rettungsdienst unter der 112 rufen. Wer zu lange zögert, riskiert ein Leben!

Bleiben Sie gesund, wünscht Ihnen

Ihr Apotheker Dr. Rainer Laux