SIDROGA Husten- und Bronchialtee Filterbeutel 20X2.0 g *

Anbieter:Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
SIDROGA Husten- und Bronchialtee Filterbeutel
PZN:
10109212
Einheit:
20X2.0 g Tee
Weitere Packungsgrößen
Weitere Packungsgrößen

Anbieter:
Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
Packungsgröße:
20X2.0 g
Tee
Schloss Apotheke Montabaur:
 
Abholbereit ab 12:30 Uhr!
Verfügbarkeit:
  Nach Bestelleingang bis 13:00 Uhr erfolgt die Lieferung am gleichen Tag ab 16:30 Uhr für lieferbare Artikel (keine Lieferung an Samstagen und Sonntagen)
Ihr Preis:¹
5,25 €¹
Grundpreis:
( 131,25 € pro 1 kg )
Schloss Apotheke Montabaur:
 
Abholbereit ab 12:30 Uhr!
Verfügbarkeit:
  Nach Bestelleingang bis 13:00 Uhr erfolgt die Lieferung am gleichen Tag ab 16:30 Uhr für lieferbare Artikel (keine Lieferung an Samstagen und Sonntagen)
Ihr Preis:¹
5,25 €¹
Grundpreis:
( 131,25 € pro 1 kg )
Produktbeschreibung
Wirkstoffe:
Thymiankraut, geschnitten, Eibischwurzel, geschnitten, Spitzwegerichblätter, geschnitten, Süßholzwurzel, geschnitten, Isländisches Moos, geschnitten
 
Zusammensetzung: 1 Filterbeutel enthält:
0,7 g Thymiankraut, geschnitten, 0,5 g Eibischwurzel, geschnitten, 0,3 g Spitzwegerichblätter, geschnitten, 0,3 g Süßholzwurzel geschnitten und 0,2 g Isländisches Moos, geschnitten
 
Anwendungsgebiete:
Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Schleimlösung und Reizlinderung bei Husten im Zusammenhang mit Erkältungen ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung.
 
Art der Anwendung:
Zum Trinken nach Bereitung eines Teeaufgusses.
 
Dosierung: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren trinken 3 bis 4-mal täglich
1 Tasse Tee.
 
Zubereitung: 1 bis 2 Filterbeutel Sidroga® Husten- und Bronchialtee werden mit ca.
150 ml siedendem Wasser übergossen und 10 bis 15 Minuten ziehen gelassen. Den bzw. die Beutel danach schwach ausdrücken und herausnehmen.
 
Inhalt: 20 Filterbeutel mit Aromaschutz à 2,0 g
 
Gesamtgewicht: 40 g

Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH, D-56119 Bad Ems
www.sidroga.com
 

Wirkstoff
Antitussiva und Expektoranzien